Wie alt werden Katzen?

Wie hoch ist die Lebenserwartung von Katzen?

Wie alt werden Katzen? Bei einer ordentlichen Pflege durch den Menschen werden Katzen, die im Haus leben, meist 15 bis 20 Jahre alt. Auch eine Lebenserwartung der Katze von deutlich mehr als 20 Jahren oder sogar im Extremfall ein biblisches Katzen-Alter von mehr als 30 Jahren sind belegt. Der britische Zoologe und Verhaltensforscher Desmond Morris weist beispielsweise auf eine Tabbykatze namens „Puss“ hin, die von 1903 bis 1939 lebt und 36 Jahre alt geworden ist.

Creme Puff wurde 38 Jahre alt!

Das potentielle Lebensalter der Katzen hängt neben den Genen natürlich sehr von ihrer Haltung ab. Die älteste bekannte Hauskatze mit dem Namen Creme Puff verstarb in Austin, Texas im Alter von 38 Jahren und drei Tagen im August 2005. Anscheinend sorgte der Besitzer für eine besonders gesunde Ernährung und Umgebung. Bereits der vorhergehende Rekordhalter, ein Katers namens Grandpa Rex Allen, hat bei ihm gelebt.

Getigerte Hauskatze auf dem Sofa
Wie alt werden Katzen? Umwelteinflüsse und menschliche Pflege haben Einfluss. (Bild: Pixabay)

Hauskatzen werden im Durchschnitt älter als Freilaufkatzen

Es macht bei der Katzen-Lebenserwartung einen großen Unterschied, ob eine Katze als Wohnungskatze gehalten wird oder ob sie ein wilder Streuner ist. Im Freien lauern viele Gefahren wie Straßenverkehr, andere Tiere oder Krankheitserreger. Bei frei laufenden Katzen ohne menschliche Pflege und Betreuung ist die Lebenserwartung einer Katze mit 1,4 und 3,2 Jahren (männliche Tiere) bzw. 3,3 und 4,2 Jahren (weibliche Tiere) deutlich geringer.

Ernährung und Bewegung spielen eine große Rolle

Was können Menschen dafür tun, damit ihre Lieblinge möglichst alt werden? Wichtig sind regelmäßige Schutzimpfungen, hochwertiges Futter und ausreichend Beschäftigung und Bewegung. So bleibt der geliebte Stubentiger auch im höheren Alter fit und von Übergewicht verschont.

Freilaufende Katze auf einer Wiese
Ernährung und Bewegung spielen bei der Lebenserwartung eine wichtige Rolle. (Bild: Pixabay)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.