Steckbrief Siam – Katze

Die Siam Katze

Herkunft

Die Siamkatzen, oder auch Siamesen genannt, stammen aus Thailand. Sie wurden schon vor 150 – 200 Jahren in Gedichten schriftlich erwähnt. Ihre Geschichte geht zurück bis ins 14. Jahrhundert. Von Priestern wurde sie über Jahrhunderte als heilige Tempelkatze verehrt. Engländer haben schon recht früh die Siamkatze von ihren Reisen mitgebracht. Doch durch die Klimaverhältnisse und falschen Haltung haben die Katzen in unseren Breitengraten nicht überlebt. In den 1880er Jahren hat der König von Siam einem englischen Diplomaten ein Katzenpaar mit den Namen Pho und Mia geschenkt. Mit diesen beiden Katzen begann die Zucht in Großbritannien. Ende des 19. Jahrhunderts wurde schon in England und Frankreich gezüchtet und in den USA wurde ebenfalls mit der Zucht begonnen. Sie war die Katze der Schönen und Reichen und wurde für sehr viel Geld gehandelt. Weltweite Züchtungen begannen Mitte des 20. Jahrhunderts.

Werbung

Für die Zucht gelten strenge Regelungen der Rassekatzenzuchtverbände. Es gibt verschiedene Standards und Klassifizierungen von Siamkatzen. Die offizielle Zucht ist nur Mitgliedern der Rassekatzenzuchtverbände erlaubt.

Die Siamkatzen gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Rassekatzen und zählen zu den Kurzhaarkatzen. Sie begeistern durch ihre schlanke geschmeidige Eleganz, ihren strahlend blauen Augen und ihrer edlem keilförmigen Kopfform.

Charakter und Haltung

Die Siamkatze hat einen hinreißenden Charme, ist sehr intelligent und willensstark. Sie ist eigenwillig, anhänglich, stark menschenbezogen und treu. Durch Ihre Anhänglichkeit wird sie auch als „Hund unter den Katzen“ bezeichnet. Sie hat ein starkes Durchsetzungsvermögen und beansprucht ihren Menschen für sich. Ihre Verspieltheit und ihr Kuschelbedürfnis sind außergewöhnlich. Auf ihre Streicheleinheiten möchte sie nicht verzichten. Durch ihre hohe Intelligenz sollte die Katze speziell beschäftigt werden. Spielzeug und Kratzbäume sollten im Haushalt vorhanden sein. Sie ist sehr lebhaft, lernbereit und interagiert mit ihren Besitzern. Wer möchte, kann ihr sogar das Apportieren beibringen. Außerdem lernt sie gerne die einen oder anderen Kunststücke. Sie hat ein gutes Sozialverhalten und ist äußerst aufgeschlossen. Sie liebt es, mit Artgenossen zusammen zu sein, mit ihnen zu spielen und sich gegenseitige Körperpflege angedeihen zu lassen. Aus diesem Grunde sollten sie nicht als Einzelkatze gehalten werden. Ansonsten droht Vereinsamung. Sie hat eine beeindruckend laute Stimme und ist auffallend gesprächig, was man bei der Entscheidung, sich eine Siamkatze zu halten, wissen sollte. Man kann sie als reine Wohnungskatze halten. Aber auch als Freigänger kommt sie gut zurecht. Sollte aber bei den heutigen Straßenverhältnissen lieber nicht in Betracht gezogen werden. Die Siamkatze ist auch für Familien mit Kindern ab einem gewissen Alter gut geeignet. Jedoch sollte sie die Möglichkeit haben, sich in ihren eigenen Freiraum zurückziehen zu können.

Aussehen

Die Siamkatze ist ein Teilalbino mit einem mittelgroßen, schlanken und muskulösen Körperbau. Sie wirkt jedoch stets geschmeidig. Kater kommen auf 4 bis 5 kg, Katzendamen auf 3 bis 4 kg. Sie haben lange Beine Die Hinterbeine sind dabei länger als die Vorderbeine. Sie zählt zu den Kurzhaarkatzen. Ihr Fell ist sehr kurz, eng am Körper anliegend und sehr weich und sie hat keine Unterwolle. Das Fell ist pointiert an Kopf, Ohren, Schwanz, Pfoten. Ihr Schwanz ist länger als bei anderen Katzen, dünn und spitz auslaufend. Ihr Kopf ist keilförmig und sie hat strahlend blaue mandelförmige Augen, die leicht schräg gestellt sind.

Die Rassekatzenzuchtverbände erkennen zwei verschiedene Typen der Siamkatze an, die alte Siamkatze oder Thaikatze und die moderne Siamkatze. Hier gibt es Unterschiede im Aussehen vor allem in der Kopfform (Thaikatzen haben einen rundlicheren Kopf) und Körpergestalt (die moderne Siamkatze ist extrem schlank).

Fellfarbe: Es gibt 100 verschiedene Farb- und Mustervariationen des Fells.

Körperbau: schlank, lang und muskulös, mittelgroß, Beine lang und dünn, Pfoten ovalförmig

Gewicht: Kater: ca. 4bis 5 kg, Katzen 3 bis 4 kg

Alter: Lebenserwartung hoch bis ca. 20 Jahre und darüber

Herkunft: Thailand

Autor: Bianka Gistel

Bildquellen

  • Siamese cat on a sofa at home.: #163530161 | © Daria Filiminova - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.