Steckbrief – Britisch Kurzhaar Katze

Britisch Kurzhaar Katze

Herkunft

Die Britisch Kurzhaar ist eine der beliebtesten Katzenrassen in Deutschland. Sie gehört zu den ältesten nach Charakter und Aussehen gezüchteten Hauskatzen. Vermutlich brachten die Römer ihre Katzen mit auf die britischen Inseln, auf denen sie sich weitgehend isoliert verbreiten konnten. Sie passten sich dem rauen Klima an und entwickelten infolgedessen eigenständige repräsentative Merkmale.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie in Großbritannien unter dem Namen British Shorthair von den ersten Züchtern im Londoner Crystal Palace ausgestellt. Die Rasse gewann sehr schnell viele Anhänger. Nach den Weltkriegen hat sich die Zahl der Britisch Kurzhaar stark reduziert und die Züchter kreuzten sie mit der Perserkatze, Hauskatze und einer französischen Rassekatze, der Kartäuserkatze. Durch die Paarung mit der Perserkatze entstanden ihre langhaarigen Verwandten die Britisch Langhaar. Nicht nur die Vielfalt der Katzenarten wurde durch die Einkreuzung vergrößert, auch ihr freundliches Wesen hat sich durchgesetzt.

Britisch Kurzhaar Katze im Gras
Die Britisch Kurzhaar Katze ist hierzulande eine der beliebtesten Katzenrassen. (Bild: Pixabay)

Es gibt heute über 300 anerkannte Farbvarianten, wobei die bekannteste die silver tabby und eine blaue Variante, die British Blue, ist. Die British Blue ist heute noch unter der Bezeichnung Katäuserkatze bekannt, wobei hier eine Trennungslinie zu ziehen ist. Es gibt bei beiden Arten sichtbare Unterscheidungsmerkmale. Die Kartäuserkatze ist eher schlank wie eine Hauskatze und die Britisch Blue hat einen erkennbar massiveren Körperbau. Die Vereinigung der beiden Rassearten miteinander wurde nach Protesten der Kartäuserzuchtverbände wieder rückgängig gemacht. Eine Kreuzung mit der Kartäuserkatze ist durch die heutigen Zuchtverbände nicht mehr erlaubt.

Charakter und Haltung

Die Britisch Kurzhaar ist die perfekte Familienkatze. Sie verträgt sich hervorragend mit Kindern, respektvolles Verhalten vorausgesetzt. Durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit wird sie sich auch als Katze in einem Singlehaushalt wohl fühlen. Eine Berufstätigkeit ihres Besitzers ist kein Hinderungsgrund für eine Anschaffung dieser Katzenart. Sie ist ruhig, sehr ausgeglichen und äußerst unkompliziert. Durch ihre liebe Art ist sie ausgesprochen umgänglich und verträgt sich ohne Probleme mit anderen Haustieren z.B. mit Hunden. Hektik und Nervosität kennt sie nicht. Die Britisch Kurzhaar ist sehr anhänglich und menschenbezogen, verschmust, liebt es zu kuscheln und freut sich, wenn ihr samtig weiches Fell gestreichelt wird.

Sie entwickelt eine enge Bindung zu ihrem Tierhalter, freut sich über jede Zuwendung und folgt ihrem Menschen gerne überall hin. Bei ihrem Besitzer zu sitzen, bereitet ihr Behagen, wobei sie zwar eine Schmusekatze aber nicht unbedingt eine „Schoßkatze“ ist. Ein gewisses Maß an Temperament und Unabhängigkeit gehört auch zu ihren Charaktereigenschaften. Sie benötigt jedoch wie jede Katze ihren Freiraum, daher weiß sie Menschen zu schätzen, die sie nicht ständig herumtragen möchten. Sie ist als perfekte Wohnungskatze zu halten, hält sich aber auch gerne in der Natur auf und fängt auch schon mal gelegentlich eine Maus. Ihr ungefährlichen Freigang in einem sicheren Garten zu ermöglichen, wird sie zu schätzen wissen.

Beschäftigungsmöglichkeiten, ein großer Kratzbaum und Spielmöglichkeiten wie Katzenspielzeug, die sie als Ersatzmaus nutzen kann, sind ihr aber ebenso recht. Gegenüber Fremden verhält sie sich anfangs etwas scheu, doch mit der Zeit überwindet sie diese. Sie zählt eher zu den stillen Katzen und ihr einen Ton zu entlocken, fällt verhältnismäßig schwer. Junge Kätzchen dieser Rasse sind verspielt und neugierig. Wenn die Britisch Kurzhaar älter wird, verbringt sie ihre Zeit gerne gemütlich liegend im ihrem Körbchen oder an einem sonnigen Platz.

Körperbau der Britisch Kurzhaar Katze
Der Körperbau der Britisch Kurzhaar Katze ist kraftvoll und muskulös. (BIld: Pixabay)

Aussehen

Die Britisch Kurzhaar ist eine mittelgroße bis große und rundliche Katze mit stämmigen, runden und kurzen Beinen mit kräftigen Pfoten. Ihr Körperbau ist kraftvoll und muskulös. Sie besitzt ein dichtes und flauschiges Fell mit guter Unterwolle, das niemals flach anliegen soll. Der Zuchtverband erlaubt alle Fellfarben. So gibt es über 300 anerkannten Farbvarianten in Vollfarben, Bicolor und Point wie Blau, Chocolate, Lilac oder Creme sowie Schwarz und Weiß. Sie hat kleine abgerundete Ohren, die weit auseinander stehen. Die Augen sind besonders groß, rund und eindrucksvoll und verleihen daher dieser Rasse ihren typisch bezaubernden Gesichtsausdruck.

Die repräsentative Augenfarbe ist Kupfer oder ein leuchtendes Orange, wobei einige Katzen auch eine grüne oder blaue Augenfarbe haben. So ergibt z.B. eine Britisch Blau mit leuchtenden gelben Augen ein ausgesprochen schönes, anmutiges und eindrucksvolles Erscheinungsbild. Die Fellpflege ist relativ einfach, es muss nur lediglich ab und zu gebürstet werden. Der Schwanz ist kurz und dick und an der Spitze abgerundet. Die Nase sollte breit und eher kurz sein.

  • Körperbau: mittelgroß bis groß, muskulös und kräftig
  • Gewicht: Kater: ca. 6 bis 8 kg, Katzen 4 bis 6 kg
  • Alter: Lebenserwartung 12 bis 18 Jahre
  • Herkunft: Großbritannien

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.