Dürfen Katzen aus Pfützen trinken?

Ebenso wie Hunde lieben es auch Katzen, aus Pfützen zu trinken. Viele Katzenbesitzer stellen sich die Frage, ob dies für die Gesundheit ihrer Lieblinge gefährlich ist.

Die Antwort lautet: Lieber nicht aus Pfützen trinken! Katzen können sich beim Trinken aus abgestandenem Regenwasser mit Parasiten wie Spul- und Hakenwürmern anstecken. Nicht nur für unsere Stubentiger ist dies bedenklich, sondern auch wir Menschen können uns mit den Wurmeiern anstecken und erkranken.

Anzeichen für eine solche Erkrankung sind bei Katzen unter anderem ein glanzloses Fell, ein empfindlicher Magen, Durchfall und Erbrechen. Bei starkem Wurmbefall sollte schleunigst der Tierarzt aufgesucht werden, um eine Wurmbehandlung auszuführen.

Tierärzte empfehlen, mindestens viermal jährlich Katzen gegen Spul- und Hakenwürmer mit einer Wurmkur zu behandeln. Außerdem sollten Katzenbesitzer immer frisches Trinkwasser bereitstellen!

Hauskatze trinkt aus einer Pfütze
Ist es gefährlich, wenn Katzen aus Pfützen trinken? (Bild: Pixabay)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.